Mittwoch, 25. November 2015

010 Auf deine Weise schauend





















Es sprach das Kind vom letzten Jahr:
dies ist die Hülle, die von mir blieb.
Ich hab mich längst davon gemacht
in eine andre Zeit,
die größer ist und bunter noch.
So soll es sein,
denn niemand weiß,
und jeder geht.
Aber eins wählst du doch,
auf deine Weise schauend,
für dich aus:
den bunten Ball oder
das dreckige runde Ding,
das da als Überbleibsel
in einem verwilderten Garten liegt.
Und wie du sehen willst,
so machst du dir
die Welt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen