Samstag, 26. Mai 2018

038 Tallinn


Wenn ich einmal davon absehe, dass ich mich hier in einem nordischen Rothenburg ob der Tauber zwischen Russland und Finnland wiederfinde, so gibt es doch eine ganze Ansammlung seltsamer und berührender Eindrücke. 


Im Cafe´ Centrale schwimmen beispielsweise kleine Fischlein durch den Gastraum, und die Zimmerdecke ist eine strudelnde Fläche. Mit einer Tauchermaske ausgerüstet, die du im Laden nebenan erwerben kannst, lässt sich dieser Ort wunderbar besuchen. Wie ich mir den Schokoladenkuchen trotz wässriger Umgebung schadlos in den Mund schieben konnte, verrate ich an anderer Stelle.


In einem Buchantiquariat, das auch Spielzeug und kleine Gegenstände aus früheren Zeiten beherbergt, zieht es mich in einen Nebenraum, der mich vom Geruch her und vielleicht auch, weil dort solch ein Holzstühlchen steht, bewegt, als würde ich einen Blick zurück in meine Kindheit werfen dürfen.

Und im Cafe´ Maiasmock hats im Schaufenster ein Miniaturriesenrad mit Gondeln aus Kaffeetassen. Auch die Möglichkeit, heimliche Photographien von anderen Gästen zu machen, wenn diese einmal nicht in ihre mobilen Mehrzweck-Ablenkungsgeräte starren, sondern die Einmaligkeit ihrer Gesichter präsentieren...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen