Dienstag, 1. Mai 2018

036 Grüße aus Frankfurt

Nach einem Wochenende in Frankfurt dieses Mal eine echte Ansichtskarte. Hier fließt der Fluss meiner alten Heimat: der Main. Schön ists, hier in der Maiensonne am Ufer entlang zu promenieren, die Wipfel der gestutzten Ulmen zu betrachten, wie frisch das Grün aus ihnen hervorbricht, um sich der übermächtigen Kulisse der Skyline entgegen zu recken.


















In den Samstagmorgen-Flohmarkt zu geraten und dort ein Arrangement zu entdecken wie aus einem retrospektiven Friseursalon...

 
 















Nach dem Besuch der wilden und aufrührenden Jean-Michel-Basquiat-Ausstellung durch die Fußgängerzone hinter dem Römerberg zu streunen, um dort auf „Rainers Wunderwelt“ zu stoßen. Rainer hat eine Installation aus Spielzeug in der Fußgängerzone aufgebaut.

 

1 Kommentar:

  1. Mein erster Platz, ganz klar, das Baum-Hochhaus-Ensemble. — Und was ist dem Rainer denn gelungen...?

    AntwortenLöschen