Montag, 7. März 2016

024 Sofortbildkamera


„Sofortbildkamera“ ist die Single-Auskoppelung aus dem Gedichtband „Fischgrätenmobile“
der im Brot & Kunst – Verlag in der Reihe „Lyrik im Quadrat“ erschienen ist. Er ist erhältlich beim Verlag und beim Autor.
















  



 
Mit der Entscheidung für die poetische Krankheit hast du voll aufs falsche Pferd gesetzt. So hör ich’s von draußen rufen. Mag sein, entgegne ich, aber ich fand nur diesen einen Klepper im Stall, und der schaute mich so verträumt an, also versuchte ich, mit ihm die Wildnis zu bezwingen. Ich ritt von Gelegenheit zu Gelegenheit, und als es Abend geworden war, hatten wir es dennoch irgendwie geschafft.  
Ich sehe was, was du nicht siehst, und so geht das schon ein halbes Leben. Dies ist mein Blick, zwei Zentimeter im Abseits oder einfach in der Schwebe. Und dies ist meine Sofortbildkamera am Rande des Hauptstroms oder manchmal komplett daneben.

Ich kann als Einsiedler einen Berg bewohnen oder in den Wäldern hausen, ohne dass es jemand bemerkt, und nicht einmal ich selber dringe ganz bis ins Geheimnis vor. Auch kann ich ein wüstes Geschrei veranstalten, um gehört zu werden, oder ich kann schweigen, könnt ich den Lärm damit bedecken. Es macht mir nichts aus, mich mit wunderlichen Dingen zu umgeben oder zur Untermiete zu wohnen in einem Kuriositätenkabinett. 
Ich sehe was, was du nicht siehst, und so geht das schon ein halbes Leben. Dies ist mein Blick, zwei Zentimeter im Abseits oder einfach in der Schwebe. Und dies ist meine Sofortbildkamera am Rande des Hauptstroms oder manchmal komplett daneben.

Manchmal schlüpfe ich in eine dieser kopflosen Bräutigam-Kleiderpuppen in einem türkischen Hochzeitsgeschäft in der Miß-Marple-Road. Und ich betrachte mit meinen Händen die Frauen, die vor den Auslagen stehen bleiben. Damit lassen sich schöne Nachmittage verbringen. Dennoch habe ich meine Augen lieber in Reichweite, auch wenn ich dann mit dem versteinerten Heiligen in einem gefrorenen See vorlieb nehmen muss, der sich eigentlich mehr gewünscht hat als eine Legende zu sein. 
Ich sehe was, was du nicht siehst, und so geht das schon ein halbes Leben. Dies ist mein Blick, zwei Zentimeter im Abseits oder einfach in der Schwebe. Und dies ist meine Sofortbildkamera am Rande des Hauptstroms oder manchmal komplett daneben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen